ISCED: Internationale Standardklassifikation des Bildungswesens

Die ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. wurde von der UNESCOGeschlossen United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur. entwickelt, um

  • das (aktuelle) Bildungsniveau eines Menschen sowie
  • Schulformen und Bildungsabschlüsse

insbesondere auf internationaler Ebene vergleichen zu können. Zusätzlich stellt sie einen (rechtlich) einheitlichen Rahmen dar, um (amtliche) Bildungsstatistiken zu erheben.

Aufgrund der fortschreitenden Globalisierung, wurde eine allgemeingültige Klassifikation notwendig. Jede Nation kocht in Sachen Bildungswesen jedoch sein eigenes Süppchen; speziell in Deutschland vor Allem jedes Bundesland aufgrund des Föderalismus. Damit die unterschiedlichen Systeme auch in allen anderen Nationen/Bundesländern gleichwertig/objektiv bewertet und anerkannt werden können, wird das landeseigene Bildungswesen der ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet.-Systematik zugeordnet.

Jedes Bildungswesen unterliegt natürlich ständigen Veränderungen, z.B. Umstellung auf Zentralabitur oder Bologna-Reform. Die ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. wurde deshalb in den Jahren 1997 und 2011 überarbeitet; beide Klassifikationen finden jedoch bis heute Anwendung, wobei sich ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. 2011 bereits in internationalen Organisationen (z.B. BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)etabliert hat und sukzessiv ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. 97 ersetzen soll.

Bildungssystem und der damit zu erreichende Bildungsstand werden durch ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet.-Levels repräsentiert. Gleichzeitig werden niedrige Levels zum Erreichen des nächsthöheren Levels vorausgesetzt. Die Einordnung des vorherrschenden Bildungswesens in die ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet.-Systematik muss jede Nation selbst durchführen (Statistikämter/Ministerien).

ISCED auf Deutschland angewandt

Beispiel: Gymnasium in Deutschland (vereinfacht)

I.d.R. mündet die Sekundarbildung I (5.-9./10. Klasse) in II (10./11.-12./13. Klasse). Haben Schüler also die 9. Klasse, die ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. Level 2 ist, erfolgreich absolviert, ist deren Bildungsstand auch auf Level 2. Dies impliziert gleichzeitig, dass die Levels 0-1 (Kindergarten bis Orientierungsstufe) bereits erfolgreich erworben wurden. Mit Erreichen von Level 2 also, haben Schüler auch die notwendige Bildungsreife erworben, um Level 3 (Sekundarbildung II) absolvieren zu dürfen.

So vereinfacht wie oben dargestellt, ist die Realität in Deutschland selbstverständlich nicht. Die unterschiedlichen Schulsysteme und Bildungszweige, wurden bereits durch BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und BIBBGeschlossen Bundesinstitut für Berufsbildung in die Systematiken ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. 97 und ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. 2011 eingeordnet (siehe auch "Katalog ISCED 97" und "Katalog ISCED 2011").

Die ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. wird in Qualli.life besonders bei TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. von Integrationskursen (siehe auch "Einstufungstest / Kursanmeldung") verwendet, findet sich aber auch im Programmbereich "Schule und Beruf", falls das aktuelle Bildungsniveau einer Person für eine Teilnahme erfasst werden muss. Beide Systematiken sind ab Version 16 in Qualli.life möglich.

Allgemeine Unterschiede

Quelle: BIBB Publikation (PDFGeschlossen Portable Document Format Ein plattformunabhängiges Dateiformat, das von Adobe Systems entwickelt wurde. Zum Lesen dieser Dokumente ist ein PDF-Reader (z.B. Adobe Reader) erforderlich.-Download)
ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. 97 ISCEDGeschlossen International Standard Classification of Education Dient der Klassifizierung von Schultypen und Schulsystemen und wird auch für die Angabe des Bildungsniveaus verwendet. 2011
  • Levels 0 bis 6
  • Keine Unterscheidung zwischen Bildungsgängen und erfolgreicher Teilname
  • Ausrichtungen: allgemeinbildend, berufsvorbereitend oder berufsbildend
  • Unterscheidung des Hochschulbereichs in 2 Levels (5 und 6)