Transkript: Maßnahmekontingente AsA flex

Video

Hallo und herzlich Willkommen zu Qualli.tv.

Seit November 2022 gibt es neue EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw Nachrichtentypen für AsA flexGeschlossen Assistierte Ausbildung flexibel nach §§ 74, 75, 75a SGB III bzw. § 16 SGB II (Verahrenszweig 10).

Diese betreffen Stundenkontingente SuFGeschlossen Stütz- und Förderunterricht und SbBGeschlossen Stabilisierung der betrieblichen Berufsausbildung der Maßnahme.

Die neue Nachrichtentypen können abGeschlossen Abk. für Ausbildungsbegleiter der Qualli.life Version 16.6 verarbeitet werden.

Stellen sie also sicher, dass alle Mitarbeiter, die für die Stundenkontingente der Maßnahme verantwortlich sind,

Qualli.life auf die Version 16.6 oder jünger aktualisierte haben.

Durch die neue Nachrichtentypen,

können die eingekauften Stundenkontingente während des laufenden Maßnahmejahres

über die EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Schnittstelle aufgestockt

oder reduziert werden.

Wie bei einigen EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Prozessen, wird die Änderung der Stundenzahl von der BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit initiiert.

Der neue Nachrichtentyp um den es geht heißt: "Mitteilung Änderung Stundenzahl"

und befindet sich in im EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Postfach zur Maßnahme.

Um die Änderungen der Stundenzahl eindeutig zuordnen zu können, ist das Hinterlegen der Produkte für SuFGeschlossen Stütz- und Förderunterricht und SbBGeschlossen Stabilisierung der betrieblichen Berufsausbildung im Auftrag notwendig.

Diese können unter AUFTRAG

Auftragsstammdaten

AsAGeschlossen Assistierte Ausbildung nach § 130 SGB III (Verfahrenszweig 10)-Abrechnung hinterlegt werden.

Unter "Produkt für SbBGeschlossen Stabilisierung der betrieblichen Berufsausbildung" und "Produkt für SuFGeschlossen Stütz- und Förderunterricht",

müssen die entsprechenden Produkte der Unterstützungselemente ausgewählt werden.

Dieselben Produkte,

müssen auch in den hinterlegten Kontingenten angegeben worden sein,

womit wir zu der zweiten Voraussetzung kommen:

Die vertraglich vereinbarten Kontingente wurden manuell hinterlegt.

Im Untermenü "Kontingente", müssen jetzt

die Stunden für SbBGeschlossen Stabilisierung der betrieblichen Berufsausbildung und SuFGeschlossen Stütz- und Förderunterricht pro Maßnahmejahr hinterlegt worden sein,

damit beim Verarbeiten der EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht die Änderungen auch dem angegebene Maßnahmejahr der zugeordnet werden können.

Wenn sie die Kontingente der Unterstützungselemente bereits pro Maßnahme Jahr hinterlegt haben,

dann haben Sie diese Voraussetzung bereits erfüllt.

Ansonsten korrigieren Sie die vertraglich vereinbarten Kontingente,

sodass die Stundenkontingente pro Unterstützungselement

und Maßnahmejahr angelegt sind.

Achten Sie unbedingt darauf, dass für das jeweilige Unterstützungselement

dasselbe Produkt angegeben ist,

das sie auch zuvor unter "AsAGeschlossen Assistierte Ausbildung nach § 130 SGB III (Verfahrenszweig 10)-Abrechnung" hinterlegt haben,

da sonst die Änderungen aus der EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht nicht hinzugefügt werden können.

Sind beide Voraussetzungen erfüllt,

kann die EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht im Maßnahmepostfach verarbeitet werden:

Beim Verarbeiten, erscheint ein Hinweis, der die Änderung der Stundenzahl nochmal zusammenfasst.

Überprüfen Sie die Daten auf Plausibilität und Richtigkeit.

Wenn alle Daten korrekt sind und Sie der Änderung zustimmen möchten,

klicken Sie auf die Schaltfläche "Zustimmen".

Wenn Sie die Änderung ablehnen möchten,

kicken sie auf "Ablehnen".

Wählen Sie diese Option jedoch nur aus,

wenn die Ablehnung keinen Gegenvorschlag,

also auch nicht 0 Stunden beinhalten soll.

Dieses Vorgehen entspricht jedoch nicht dem derzeitigen Stand des fachlichen Infopakets zur elektronischen Maßnahmeabwicklung,

weshalb eine Nutzung dieser Möglichkeit aktuell nicht empfehlenswert ist.

Grundsätzlich erwartet die BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit bei Ablehnung stets einen Gegenvorschlag.

Eine Ablehnung mit Gegenvorschlag können sie versenden, indem sie "Später antworten" auswählen.

Wie das aussieht, werde ich im Verlauf des Videos noch erläutern also "Später erklären".

Sehen wir uns alle Optionen erst einmal in der Praxis an.

"Zustimmen" öffnet den EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Assistenten für den Nachrichtentyp "Zustimmung Änderung Stundenzahl".

Wenn sie den Inhalt der Nachricht überprüft haben,

können Sie sie so versenden, die dann in Postausgang des Maßnahmepostfachs aufbewahrt wird.

Überprüfen Sie die Änderung dann im Programmbereich "Kontingente".

Wenn sie die Kontingente der Unterstützungselemente mit dem dazugehörigen Produkt pro Maßnahme hinterlegt haben,

werden zwei weitere Zeilen erzeugt die zusammengehören.

Die Daten stammen aus der zuvor verarbeiteten EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht.

Der grüne Haken stellt ihre Zustimmung dar.

Nur bei einer Zustimmung, besser gesagt mit dem Status "Akzeptiert",

wird das ursprünglich erfasste Kontingent auch geändert;

entsprechend der Änderung aufgestockt oder reduziert.

Der Prozess ist somit abgeschlossen.

Das gleiche Prinzip gilt, wenn Sie die Änderungen ablehnen möchten.

Wenn Sie die Änderungen ablehnen möchten,

kicken sie auf "Ablehnen".

Wählen Sie diese Option jedoch nur aus, wenn die Ablehnung keinen Gegenvorschlag,

also auch nicht 0 Stunden beinhalten soll.

In der EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht sollten sie die Ablehnung ohne Gegenvorschlag begründen.

Nochmal zur Erinnerung:

Dieses Vorgehens entspricht nicht dem derzeitigen Stand des fachlichen Infopakets zur elektronischen Maßnahmeabwicklung,

weshalb eine Nutzung dieser Möglichkeit aktuell nicht empfehlenswert ist.

Auch die Ablehnung wird im Bereich "Kontingente" dokumentiert

und mit einem "X" gekennzeichnet.

Abgelehnte Änderungen, von ihnen oder von dem Bedarfsträger,

werden nicht zum Stundenkontingent hinzugerechnet.

Wenn Sie einen Gegenvorschlag unterbreiten möchten,

dann wählen Sie "Später antworten" aus.

Diese Option können Sie ebenfalls auswählen,

wenn Sie der Änderung zu einem späteren Zeitpunkt zustimmen möchten.

Wenn Sie "Später antworten" ausgewählt haben,

werden die Änderungen in jedem Fall im Bereich "Kontingente" dokumentiert

und erhalten einen orangenen Haken,

der darauf hinweist,

dass eine Antwort Ihrerseits noch aussteht;

auch zu erkennen durch den Tooltip.

Wenn Sie auf diesen Eintrag rechtsklicken,

erscheinen die Befehle zum Zustimmen oder Ablehnen mit Gegenvorschlag.

Diese Befehle sind nur auswählbar,

wenn die EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht "Mitteilung Änderung Stundenzahl" verarbeitet wurde.

Der Befehl "Ablehnung mit Gegenvorschlag

initiiert zunächst einen Hinweis, der besagt,

dass die Kontingentänderungen für den Gegenvorschlag dupliziert werden;

heißt: die vorherige Kontingentänderung wird demnach nicht einfach geändert,

sondern dupliziert und als Eintrag für den Gegenvorschlag hinzugefügt.

Dies wurde deshalb so gemacht,

damit der Verlauf der Änderungen besser nachvollzogen werden kann.

Bestätigen Sie den Hinweis mit "Ok".

Dies öffnet ein Dialogfenster, in der die ursprünglichen Änderungen für das angegebene Maßnahmejahr und Unterstützungselement angezeigt werden.

Die Maßnahmejahre können hier nicht geändert werden.

Sollten diese nicht korrekt sein, versenden sie eine Ablehnung ohne Gegenvorschlag,

indem Sie hier 0 Stunden angeben, sodass eine neue Nachricht initiiert werden kann.

Informieren Sie zusätzlich Ihre zuständige Agentur für Arbeit darüber.

Ihren Gegenvorschlag können sie nun hier unterbreiten,

indem Sie die Daten einfach eingeben.

Die Bezeichnung wird für den Eintrag in "Kontingente" angezeigt.

Ändern Sie die Bezeichnung daher gemäß ihres Gegenvorschlags.

Unter "Änderung",

können Sie die Art der Änderung, Aufstockung oder Reduzierung, und die Menge in Stunden eingeben.

Achten Sie hier besonders auf das richtige Unterstützungselement.

Wenn alle Daten Ihres Erachtens nach korrekt sind,

bestätigen Sie die Änderung,

woraufhin der Assistent zum Versenden der EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht geöffnet wird.

Unter "Inhalt der Nachricht",

werden Ihre Gegenvorschläge angezeigt

und Sie können sie zusätzlich begründen.

Wenn Sie den Assistenten fertigstellen,

wird die EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht im Postausgang des Maßnahmepostfachs aufbewahrt.

Überprüfen wir nun die Änderungen im Bereich "Kontingente".

Hier sehen wir Ihre abgelehnte Änderung mit einem orangenen "X", das darauf hinweist,

dass die Gegenvorschlag noch nicht von der BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit mit "Zustimmung" oder "Ablehnung" erwidert wurde.

Es wird rot, sobald Sie die Zustimmung oder Ablehnung der BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit in Qualli.life verarbeitet haben.

Darunter ist unser gerade versandter Gegenvorschlag.

Der Status ist derzeit noch auf "Ausstehend".

Entweder stimmt die BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit Ihrem Gegenvorschlag zu,

dann würden sie eine EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht der Zustimmung Ihres Gegenvorschlags erhalten

und der Status wird sich nach der Verarbeitung in einen grünen Haken ändern;

der Vorgang wäre damit abgeschlossen;

oder sie erhalten eine EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht der Ablehnung ihres Gegenvorschlags

und der Status wird nach der Verarbeitung zu einem roten "X".

Wenn die BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit ihren Gegenvorschlag abgelehnt hat,

müsste der Prozess mit der EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht "Mitteilung Änderung Stundenzahl" von der BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit neu initiiert werden;

praktisch ein Gegenvorschlag seitens der BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit.

Der Vorgang kann so lange wiederholt werden, bis eine Partei der Änderung bzw. dem Gegenvorschlag zustimmt.

Ich hoffe das Video hat Ihnen weitergeholfen.

Vielen Dank für's Zusehen