Einstellungen für die Testumgebung prüfen

Damit Qualli.life "weiß", dass die BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge-Schnittstelle zum Testen verwendet wird, muss die entsprechende Einstellung in den mandantenweiten Einstellungen vorgenommen sein. Öffnen Sie die Seite

Erweitern Sie den Bereich "Integrationsgeschäftsdatei-Online". Überprüfen Sie, ob die Kontrollkästchen so gesetzt sind, wie im obigen Bild dargestellt. Besonders wichtig sind das erste Häkchen "Testumgebung aktiviert" (muss aktiviert sein) und das letzte "Nachrichten nur validieren" (muss deaktiviert sein). Das Häkchen "Testumgebung aktiviert" darf erst nach der Zertifizierung durch das BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge deaktiviert werden.

Diese Einstellungen sind auch die Standardeinstellungen von Qualli.life im Auslieferungszustand.

Es ist empfehlenswert, einen eigenen Mandanten für die Durchführung der Zertifizierungstests in Qualli.life anzulegen, damit die Testdaten nicht mit Ihren realen Daten vermischt werden. Nach erfolgreicher Zertifizierung kann der Testmandant wieder gelöscht werden. Konsultieren Sie hierzu ggfs. Ihren Administrator oder den Support.

Testdurchführung

Nachdem diese Vorbereitungen abgeschlossen sind, können Sie mit den Tests beginnen.

Drucken Sie sich am besten das Testfallheft und das Testdatenpaket aus und legen Sie beides neben sich. Lesen Sie zuerst die Vorbemerkungen im Testfallheft sorgfältig durch, bis Sie zum ersten Testfall kommen (ein Beispiel siehe Bild):

Je nach Art des Tests können die Testdaten von den hier gezeigten abweichen.

Im oberen Teil des Testfalls (1.) sehen Sie die Voraussetzungen, die im System des BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge getroffen wurden. Die bereitgestellten Daten finden Sie im Testdatenpaket unter der Überschrift, die dem Testfallnamen entspricht (hier M(TO)1-1):

In jedem Test dürfen nur die zum Test gehörigen Migranten, Lehrkräfte und Kursorte verwendet werden. Ansonsten erhalten Sie andere Meldungen, als in dieser Anleitung vorgegeben. Ggfs. schlägt der Test fehl, wenn Sie die falschen Daten zu einem Test verwenden. In einem solchen Fall muss der Test durch die Bereitstellung eines neuen Testdatenpakets wiederholt werden.

Unter "Testschritte (Träger)" (2.) erhalten Sie Anweisungen zur Durchführung des Tests. Die Anweisungen enthalten jedoch nur die wichtigsten zu beachtenden Angaben. Alle anderen Werte, die einzugeben sind, werden mit "Bitte füllen Sie alle Felder mit zulässigen Daten!" beschrieben. Das BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geht davon aus, dass der Test durch einen fachlich versierten Benutzer durchgeführt wird. In dieser Anleitung werden jedoch die "zulässigen Daten" beschrieben.

Das Feld "Erwartete Ergebnisse" (3.) beschreibt, wie der Test verlaufen soll. Wenn hier steht "Die Anmeldedaten können erfasst werden", wird eine positive Rückmeldung (in Qualli.life erkennbar am grünen Häkchen in der Meldung) erwartet. Wenn dort steht "Die Anmeldedaten können nicht übernommen werden", wird ein Fehler erwartet. In Qualli.life ist dies erkennbar an einem orangenen Ausrufezeichen in der entsprechenden Meldung. Die Art des Fehlers ist abhängig von den Voraussetzungen. In dieser Anleitung werden alle erwarteten Meldungen abgebildet.

Das letzte Feld (4.) enthält Hinweise für die verantwortliche Regionalstelle des BAMFGeschlossen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und ist für die Testdurchführung nicht relevant, kann aber manchmal Aufschluss über das erwartete Ergebnis zulassen.

Die letzten Seiten des Testfallheftes enthalten Mustervorlagen für die Dokumentation des Tests. Jedes Testergebnis muss hier erfasst werden. Je nach Testfallheft kann die Dokumentation auch gleich nach dem Test erfolgen.

Zur vereinfachten Navigation vom Testfall zur Dokumentationsseite und zurück wurden Links (5.) integriert. Um diese zu nutzen müssen Sie die STRG-Taste halten und dann auf den Link klicken. Das Dokument scrollt dann automatisch zur Dokumentationsseite. Dort tragen Sie Ihre Ergebnisse ein und können per STRG+Klick auf den Link zum nächsten Testfall zurückscrollen lassen.

Ein Test gilt als erfolgreich, wenn das erwartete Testergebnis eintritt, auch wenn dies eine Fehlermeldung ist. Als akzeptabel anzusehen sind die Tests, die in Qualli.life nicht durchgeführt werden können, da das Programm eklatante Fehleingaben von vorn herein nicht zulässt. Eine Begründung zu jedem nicht möglichen Test erhalten Sie beim Support.

Beachten Sie, dass diese Anleitung sorgfältig, jedoch nach dem am Tag der Testdurchführung vorliegendem Testfallheft, recherchiert wurde. Sollte Ihr Testfallheft von diesem abweichen, können andere Ergebnisse erwartet werden bzw. auftreten. Lesen Sie also die Tests genau durch und arbeiten Sie ggfs. Änderungen ein. Kontaktieren Sie bei auftretenden Problemen gerne den Support.

Im Folgenden werden die zum Zeitpunkt dieser Dokumentation vorliegenden Tests erläutert.