Sozialanalyse

Die Sozialanalyse dient der Erhebung der sozialen Vorgeschichte eines Teilnehmers. Insbesondere die Bedingungen auf Seiten des TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. wie z.B. das persönliche Umfeld und die Meinung des TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. zu persönlichen Belangen, sind für die weitere Qualifizierung und das zukünftige Berufsleben von Interesse. Ein Teil der Sozialanalyse ist im Rahmen der Ausgangslage Bestandteil von Qualifizierungsplänen.

Wenn Sie bei einem TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. die Sozialanalyse zum ersten Mal durchführen, erscheint folgendes (leeres) Dokument:

Starten Sie die

Wählen Sie das Analyseprofil im ersten Auswahlfeld. Die hier zur Verfügung stehenden Profile sind derzeit:

  • Standard-Sozialanalyseprofil
  • Einschätzungen zu Eingliederungschancen F.12 (vom 22.03.2017)

Die Profile können bei Bedarf über die

konfiguriert werden.

Geben Sie in das Feld "Bezeichnung für diese Analyse" einen aussagekräftigen Namen ein.

Die Markierung ist zu verwenden, wenn die Sozialanalyse in Qualifizierungs- bzw. Förderpläne oder andere Berichte aufgenommen werden sollen (Datenmodul "Sozialanalyse"). Beispielsweise kann diese Analyse als Ausgangslage deklariert werden:

Weitere Informationen zu Markierungen finden Sie unter "Markierte Einträge".

Bestätigen Sie den Dialog mit einem Klick auf die grüne OK-Schaltfläche oben rechts. Die Eingabemaske der Sozialanalyse wird nun gemäß dem zugrundeliegenden Profil aufgebaut:

In die Textfelder können Sie beliebig viel Text zum jeweiligen Indikator wie z.B. "Familiäre Unterstützung" eintragen. Klicken Sie mit der Maus auf das orange Fragezeichen, erhalten Sie Ausfüllhinweise, sofern diese im Profil hinterlegt sind:

Auf der rechten Seite sehen Sie Indikatoren:

  • SCHLOSS-Symbol:
    Sorgt dafür, dass der Inhalt nicht in Berichten aufgenommen wird, wenn der Eintrag auf "Intern" gesetzt wird.
  • FRAGEZEICHEN-Symbol:
    Ausfüllhinweise oder Fragen, die dem Teilnehmer gestellt werden können.
  • VIERECK-Symbol:
    Markiert die Einträge, sodass Sie in der Übersicht "Markierte Einträge" oder auch in Berichten aufgenommen werden.
  • FÄHNCHEN-Symbol:
    Mit Handlungsbedarf versehen. Erstellt einen Handlungsbedarf für diesen Eintrag. Handlungsbedarfe werden im Programmbereich "Handlungsbedarfe" dargestellt (siehe auch "Handlungsbedarfe").

Die Analyse kann in zwei Varianten gedruckt werden.

  1. Als Fragebogen zum Durchführen eines Interviews, in der die Antworten schriftlich erfasst werden:

    Die schriftlich erfassten Antworten müssen später in Qualli.life erfasst werden.
  2. Der Fragebogen mit den eingegebenen Antworten: