Eintritts-/Nichtantrittsmeldung

Nachdem ein Teilnehmer für eine Maßnahme angemeldet wurde, muss am ersten Tag der Maßnahme übermittelt werden, ob der Teilnehmer in die Maßnahme eingetreten ist (Eintrittsmeldung) oder nicht (Nichtantrittsmeldung).

Eintritt des Tn

Um die Eintrittsmeldung zu erstellen, öffnen Sie den entsprechenden TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. und navigieren Sie dann in den Programmbereich "TEILNEHMER→Teilnahmeverlauf". Starten Sie hier den Teilnameassistenten und wählen Sie die Schaltfläche "TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. tritt ein":

Geben Sie auf der folgenden Seite das Einstiegsdatum und das planmäßige Ausstiegsdatum ein und achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen "Eintrittsmeldung an die BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit übermitteln" aktiviert ist.

Schließen Sie dann den Assistenten ab. Es erscheint der Assistent zum Senden der Eintrittsmeldung:

Schließen Sie diesen Assistenten ab und die Eintrittsmeldung wird gesendet.

Nichtantritt des Tn

Wenn der TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. nicht die Teilnahme an der Maßnahme antritt, muss eine Nichtantrittsmeldung versendet werden.

Öffnen Sie hierzu den Programmbereich "Teilnahmeverlauf" und starten Sie die

Klicken Sie hier auf die Schaltfläche "TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. beendet die aktuelle Teilnahme oder setzt diese aus".

Sollten zu einem TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. entgegen dem Prozessablauf mehr als eine Nachricht vom Typ "Anmeldung XXX" vorliegen, werden Sie aufgefordert die Anmeldung auszuwählen, auf die die Nichtantrittsmeldung erfolgen soll.

Klicken Sie auf "Nimmt nicht an der Maßnahme teil" und klicken Sie abschließend auf "Fertigstellen". Anschließend startet der Assistent: EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht:

Geben Sie den Grund im Feld "Absagegrund" an. Die hier zur Verfügung stehenden Einträge sind durch das EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Schema vorgegeben.

Im Bereich "Anmerkungen und Hinweise" können Sie bei Bedarf noch Zusatzinformationen erfassen. Ihr Name wird automatisch mit übermittelt.

Unter Bezug wird automatisch die EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Nachricht ausgewählt, zu der diese Nachricht gehört.

Aktivieren Sie abschließend das Kontrollkästchen "Ich habe die Daten überprüft und möchte die Nachricht so versenden." und klicken Sie anschließend auf "Weiter" und zum Schluss auf "Fertigstellen". Die Nachricht wird nun erstellt und im Postausgang abgelegt.

Ob und wann zum einem TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. eine Eintritts- bzw. Nichtantrittsmeldung gesendet wurde, sehen Sie auf der Startseite durch Klick auf das EMAWGeschlossen Elektronische Maßnahmeabwicklung (Verfahren, das die Art und Weise der Datenübertragung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bildungsträger beschreibt) Aussprache: emaw-Symbol:

Das Häkchen bei "Eintritt-/Nichtantrittsmeldung" ist vorhanden, d.h. die Meldung wurde versandt. Die orangene Farbe signalisiert, dass der Empfang noch nicht durch die BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit bestätigt wurde. Dies geschieht i.d.R. am nächsten Werktag. Dann ändert sich die Farbe in grün.