Eigene Monatsabrechnung erstellen (EMAW)

Es ist möglich, dass von der gEGeschlossen gemeinsame Einrichtung Nach § 6d SGB II wird mit „Jobcenter“ der zugelassene kommunale Träger (Optionskommune) oder die gemeinsame Einrichtung nach § 44b SGB II der Bundesagentur für Arbeit und kommunalem Träger bezeichnet. Die Anbindung von AGH-Maßnahmen an eM@w richtet sich ausschließlich an die gemeinsamen Einrichtungen. die Anforderung der Monatsabrechnung ausbleibt oder unvollständig ist. In einem solchen Fall bietet Qualli.life Ihnen die Möglichkeit, eine eigene Anforderung zu generieren. Diese wird dann verwendet, um eigene Abrechnungen zu erstellen, die auch an die BAGeschlossen Bundesagentur für Arbeit gesendet werden können und dürfen.

Rufen Sie in der Liste der evtl. bereits vorhandenen Abrechnungen über das Menü "verfügbare Aktionen" auf:

Es erscheint ein Dialog, der Ihnen erläutert, welche Arten von Abrechnungen erstellt werden können:

Bestätigen Sie diesen Dialog mit "Anforderung erstellen". Es erscheint ein Dialogfenster:

Wählen Sie hier den Monat, für den sie die Abrechnung erstellen wollen aus. Stellen Sie anschließend das AGHGeschlossen Arbeitsgelegenheiten (Verfahrensweig 06)-Programm ein (Standard ist 0). Beachten Sie, dass für alle TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. dieser Abrechnung das selbe Programm verwendet wird. Wenn Sie TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. haben, bei denen ein anderes Programm eingestellt werden muss, müssen Sie diese in eine gesonderten Abrechnung aufnehmen. Zulässig sind die Werte von 0 bis 12. Was hinter den einzelnen Programmen steckt ist nicht geklärt. Konsultieren Sie ggfs. Ihre Beratungsfachkraft bei der gEGeschlossen gemeinsame Einrichtung Nach § 6d SGB II wird mit „Jobcenter“ der zugelassene kommunale Träger (Optionskommune) oder die gemeinsame Einrichtung nach § 44b SGB II der Bundesagentur für Arbeit und kommunalem Träger bezeichnet. Die Anbindung von AGH-Maßnahmen an eM@w richtet sich ausschließlich an die gemeinsamen Einrichtungen..

Nun muss nur noch entschieden werden, welche TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. in die Abrechnungaufgenommen werden.

Wenn die TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. automatisch von Qualli.life ausgewählt werden sollen, stellen Sie den Personenfilter (siehe auch "Die Benutzeroberfläche") so ein, dass alle zu berücksichtigenden TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. aufgelistet werden. Normalerweise sind dies alle TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. dieser Maßnahme. Es kann aber auch nur ein Teil (z.B. eine Gruppe) der TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. sein. Unabhängig davon welche TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. im Personenfilter sichtbar sind, werden nur die TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. berücksichtigt, die zur korrekten Maßnahme gehören und bei denen eine Monatsabrechnung aufgrund der Teilnahmezeiträume sinnvoll ist.

Wenn SIe das Kontrollkästchen "Automatisch alle TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. hinzufügen..." deaktivieren, müssen Sie die TnGeschlossen Teilnehmer*in an einer Bildungsmaßnahme; auch: Teilnahme. in einer erscheinenden Liste manuell ausgewählt werden. Dies ist jedoch nur selten erforderlich.

Wenn die Einstellungen korrekt sind, bestätigen Sie diesen Dialog. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit erscheint folgender Hinweis:

Es wurde nun ein eMaw-Ereignis vom Typ "AGHGeschlossen Arbeitsgelegenheiten (Verfahrensweig 06) - Anforderung Monatsabrechnung" erstellt. DIeses finden Sie, wie alle eingegangenen Nachrichten, im Postfach der Maßnahme. Bestätigen Sie diesen Dialog mit "Ja", um direkt zum Postfach zu gelangen, oder "Nein".

Im eMaw-Postfach der Maßnahme sehen Sie nun die neue Anforderung:

Wenn Sie diese Nachricht nun verarbeiten und den anschließenden Bestätigungsdialog schließen und in den Programmbereich AGHGeschlossen Arbeitsgelegenheiten (Verfahrensweig 06)-Monatsabrechnungen zurückkehren, sehen Sie die neue Abrechnung (ggfs. die Seite neu laden):

Es ist sinnvoll, in den Abrechnungsdaten-Bemerkungen kurz zu notieren, warum Sie diese eMaw-Abrechnung manuell erstellt haben.

Nun können Sie diese Abrechnung wie gewohnt bearbeiten und die Ergebnisse an die gEGeschlossen gemeinsame Einrichtung Nach § 6d SGB II wird mit „Jobcenter“ der zugelassene kommunale Träger (Optionskommune) oder die gemeinsame Einrichtung nach § 44b SGB II der Bundesagentur für Arbeit und kommunalem Träger bezeichnet. Die Anbindung von AGH-Maßnahmen an eM@w richtet sich ausschließlich an die gemeinsamen Einrichtungen. senden. Sie werden bei der gEGeschlossen gemeinsame Einrichtung Nach § 6d SGB II wird mit „Jobcenter“ der zugelassene kommunale Träger (Optionskommune) oder die gemeinsame Einrichtung nach § 44b SGB II der Bundesagentur für Arbeit und kommunalem Träger bezeichnet. Die Anbindung von AGH-Maßnahmen an eM@w richtet sich ausschließlich an die gemeinsamen Einrichtungen. genauso behandelt wie angeforderte Abrechnungen (siehe auch "AGH-Monatsabrechnung").